Welttoilettentag

Heute, am 19. November 2009, findet der neunte internationale Tag der Toilette statt. Der 2001 von der Welttoilettenorganisation und den vereinten Nationen ins Leben gerufene Tag ist all jenen gewidmet, denen es eben nicht möglich ist ihr dringendes Bedürfnis in einem weiß gekachelten Raum mit Wasserspülung zu verrichten. Meist ist noch nichtmal ein Plumpsklo vorhanden.

So witzig der Name des Tages auch sein mag, so ernst ist doch die Lage.
Aktuelle Zahlen belegen, dass mehr als 40% der Weltbevölkerung keinen Zugang zu sanitären Einrichtungen haben und jedes Jahr über 1,8 Millionen Menschen aufgrund der schlechten hygienischen Bedingungen aufgrund der fehlenden Sanitäranlagen sterben.

Was bedeutet das?

Kein Klo zu haben bedeutet auch:

  • kein Abwassersystem zu haben
  • ergo: Verschmutzung des Grundwassers und der Frischwasserversorgung mit Fäkalien
  • sich in die Wildnis hinter einen Busch hocken bedeutet sein Leben zu riskieren
  • alle 20 Sekunden stribt ein Kind aufgrund mangelnder hygienischer Versorgung
  • die Zahl der Schulabbrecher ist in Schulen ohne Toiletten höher
  • die Infektionsgefahr ist fünfmal höher als mit Sanitäranlagen

Datenquelle: WTO, 2009

Was kann ich tun?

Rund um das Thema Toilette hat der Welttoilettentag eine Reihe von Veranstaltungen und Hilfsorganisationen auf den Plan gerufen. Folgendes kannst Du tun um die Welt sauberer zu machen:

Ich konnte mir beim Schreiben des Artikels den einen oder anderen Lacher nicht verkneifen, vor allem nicht als ich von der Veranstaltung für eine „klobalisierte Welt“ las, aber wir dürfen trotz des süffisanten Beigeschmacks nicht vergessen, dass es hierbei um weit mehr als eine Kloschüssel geht. Es geht um Menschenleben und die Befriedigung eines unausweichlichen menschlichen Bedürfnisses: unserer Verdauung, die uns schließlich auch am Leben erhält.

Ich erwarte von niemandem jetzt auf den großen Spendenknopf zu hauen, aber vielleicht rückt der für manche im Arbeitsalltag lästige und völlig selbstverständliche Klogang, bei dem heutzutage immernoch bis zu 10 Liter Frischwasser in die Kanalisation geschüttet werden, etwas mehr ins Bewusstsein.

0 0 Bewertungen
Gesamtbewertung
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments