@Bastianoso

Es geht ins Fussballstadion

Geänderte Lebensumstände bedingen oft auch geänderte Freizeitaktivitäten und so kam es, dass ich in ein Fußballstadion mitgenommen wurde. Das erste mal in meinem Leben.

Es ging „auf Schalke“ gegen Augsburg. Von Hamburg aus via Automobil dauerte die Anreise für uns etwa vier Stunden und vom großzügig bemessenen Parkplatz waren es dann nur noch zehn Minuten per Pedes bis wir am Fuße des Stadions auf unseren Einlass warteten.

Unsere Plätze waren direkt neben der Nordkurve – für beste Stimmung war also gesorgt.

Für diejenigen, die nicht wissen was eine Nordkurve ist: das ist meist der Platz im Stadion (und tatsächlich im Norden – ich hab’s überprüft) wo die sogenannten Ultras stehen und feiern als gäbe es kein Morgen mehr.

Für diejenigen, die nicht wissen was Ultras sind: schaut hier. 😉

Nach einer kurzen Personenkontrolle waren wir drin und schauten uns erstmal um, besorgten uns eine Knappenkarte um bequem bargeldlos im Stadion einkaufen zu können und deckten uns mit Nahrung und Bier ein.

Remmi-Demmi

Vor dem Anstoß gibt es bei solchen Spielen, erst Recht beim ersten Heimspiel der Saison, eine Riesenshow.
Okay, nicht vergleichbar mit dem Super Bowl, aber dennoch ist mächtig was los.

Organisiert und durchgezogen wird das ganze größtenteils von den Ultras – die haben sich auch das ganze Spiel über mächtig ins Zeug gelegt!

Außerdem werden allerlei Musikstücke abgespielt. Hymnen, Torjubel-Lieder und so weiter und so fort – es wird also auch dem nicht fußballaffinen Besucher einiges geboten!

Aber schaut selbst:

Fazit

Über den Spielverlauf möchte ich gar nicht so viel schreiben, das kann man wunderbar im Schalke-Blog nachlesen.
Nur so viel: Schalke hat 3:1 gewonnen 😀

Alles in allem war das für mich ein äußerst interessantes Event – von Gewalt übrigens gar keine Spur. Ich bin das nächste mal sicher wieder dabei!

Dieser Artikel ist auch im Buch @Bastianoso — Eine Blog-Zeitreise von 2005 bis 2013 erschienen.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

[…] nach meinem letzten Eintrag über meinen ersten Stadionbesuch möchte ich euch, getreu dem Motto “einmal ist keinmal”, auch meinen zweiten Eindruck […]

E-Mail OS X Deutschland Inventur Konzert Redirect Sicherheit Webserver Fotos Mathematik C++ Sibirische Katze Sommer Organisation Netzwerktechnik Abschlussprüfung iOS Windows Tipps & Tricks Fernsehen Microsoft Kino Datenbanken projekt52 Buchhaltung Film Terminal Bilanz Videos Sport Apple IKEA Programmieren Netzwerk Laufen Weiterleitung Datenübertragung Hamburg Internet Weihnachten Werbung URL Kredite Fahrrad Gesellschaft Computer iPhone web 2.0 Projektmanagement Altona Kater Mac OS X Ausbildung Musik Datenschutz IST-Analyse Wirtschaft Facebook Silvester Party Einkaufen BarCamp Haushalt twitter Ernährung

Hinweise zum Artikel