Die Toten Hosen in Hamburg

Einige meiner Freaks, Geeks und Nerds hören vielleicht gerne Punkrock, so wie ich, und haben auch mitbekommen, dass Die Toten Hosen am 7. Juni in Hamburg in der ColorLineArena im Rahmen ihrer Machmallauter-Tour aufgetreten sind.

ColorLineArena

Die Karten dafür waren schnell ausverkauft und irgendwie ist es doch auch langweilig sich auf ein Punkrock-Konzert einzukaufen, oder?
Die Preise für die DTH-Tickets sind mit um die € 50,- auch nicht wirklich punk-konform und so habe ich mich nach Alternative umgeschaut und bin über meinen Bekanntenkreis von Weltretter.org schnell auf Oxfam aufmerksam geworden.
Oxfam Deutschland e.V. ist, ganz grob gesagt, aus dem zweiten Weltkrieg hervorgegangen und hat sich der akuten Krisenhilfe verschrieben und betreut Hilfsprojekte, die die Trinkwasserversorgung in Krisengebieten und bei Naturkatastrophen sicherstellen und auch die soziale und wirtschaftliche Entwicklung durch verschiedene Kampagnen vor Ort weiterbringen.
Die Toten Hosen unterstützen Oxfam in ihrem Kampf gegen Armut und für Bildung mit der tourbegleitenden Kampagne „MachmalDruck gegen Armut„, die die Erfüllung der bei der G8 zugesicherten Entwicklungshilfeziele der Bundesregierung mittels einer Unterschriftenliste einfordert.
Dazu werden auf jedem Hosenkonzert Flyer verteilt und vor allem Unterschriften gesammelt.
Bis dato sind schon über 38.000 Unterschriften zusammengekommen.
Wenn die 50.000er Grenze erreicht wurde, wird die gesamte Liste am 3. Juli der Bundeskanzlerin Angela Merkel pressewirksam übergeben.

Oxfam-Plakat

Und da Oxfam eine Hilfsorganisation ist, die das DZI-Siegel trägt, war Oxfam Deutschland noch auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern, die auf dem Hosenkonzert in Hamburg Flyer verteilen.

Lange Reder kurzer Sinn: ich war auf dem Hosenkonzert und habe Flyer verteilt, Unterschriften gesammelt und konnte dafür das Hosenkonzert genießen.

Das war unser Stand:
Oxfam-Stand auf dem Hosenkonzert
Unten links sieht man einen Karton mit Flyern – von diesen Kartons haben wir etwa vier verteilt und insgesamt über 2.000 Unterschriften gesammelt!

Es war schon etwas seltsam und gewöhnungsbedürftig, auf einmal auf der anderen Seite zu stehen und jedem Hereinkommenden Flyer in die Hand zu drücken – es beruhigte aber das Gewissen, dass es sich hierbei um eine gute Sache handelte!

Das Konzert selbst war der absolute Hammer! Über zwei Stunden haben die Hosen gespielt und gaben eine Zugabe nach der Anderen.
Das Konzert
Hier die Playlist der Hosen:

  1. Strom
  2. Du lebst nur einmal
  3. Opel Gang
  4. Innen alles neu
  5. Auswärtsspiel
  6. Disco
  7. Madelaine aus Lüdenscheidt
  8. Alles was war
  9. Cokane in my brain
  10. Wünsch dir Was
  11. Viva La Muerte
  12. Bonnie & Clyde
  13. Liebeslied
  14. Alles aus Liebe
  15. Paradies
  16. Nur zu Besuch
  17. Pushed Again
  18. Steh auf wenn du am Boden bist
  19. Hier kommt Alex
  20. Schönen Gruß auf Wiedersehen
  21. Rockmusik
  22. Guns of Brixton
  23. Der letzte Kuss
  24. Eisgekühlter Bommerlunder
  25. Liebesspieler
  26. Wort zum Sonntag
  27. La Bamba
  28. Freunde
  29. Schön sein
  30. Bayern
  31. 10 Kleine Jägermeister
  32. You`will never walk alone

Kurz vor Konzertende hat Campino auch etwas zur Kampagne von Oxfam gesagt und die Konzertbesucher aufgefordert sich darüber nach dem Konzert an unserem Stand zu informieren – das hat uns nochmal ordentlich Schub gegeben.

Kurz vor Ende haben wir uns alle wieder am Stand getroffen und uns, ausgerüstet mit Flyern und Unterschriftenlisten, wieder in Position gebracht. Campinos Ansage war so motivierend, dass sich teilweise Schlangen von Menschen gebildet haben, die alle noch unterschreiben wollten!
Das war dann schon das deutliche bessere Gefühl und gegen Mitternacht war die ColorLineArena leer und unsere Unterschriftenlisten voll.

Wer sich anhand dieses Blogbeitrags nun auch für die „MachmalDruck gegen Armut“-Kampagne von Oxfam und den Hosen interessiert, kann sich auf der Webseite von Oxfam auch online in die Unterschriftenliste eintragen!

0 0 Bewertungen
Gesamtbewertung
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments