Schuhe richtig binden mit Schnürsenkeln

Wenn ich mir neue Schuhe kaufe, so müssen diese auch mit einer würdigen Bindung der Schnürsenkel geehrt werden.
Anders geht es nicht.
Schuhe wollen auch geliebt werden, dass versteht zwar nicht jeder aber so ist es nun einmal.
Und mit Sicherheit bringt ein Großteil der 42.175.700 Frauen in Deutschland (Stand: Dez. 2004) Verständnis dafür auf, das Schuhe zünftig geknüpft sein müssen.

Da ich mir nur selten neue Schuhe gönne, ich verfüge über genügend Modelle um zu jedem Hemd / Pullover den passenden Schuh zu tragen, beschäftige ich mich nach jedem Schuhkauf einen vollen Abend damit den Schuh angemessen mit Schnürsenkeln zu versehen.
So sind über die Jahre zahlreiche Knüpftechniken entstanden, die den Schuh mal dezent, mal provokativ oder gar verspielt traditionell kleiden.

Der von Vorurteilen genährte Leser mag jetzt entweder vermuten, ich hätte einen Sprung in der Melone, mir den ganzen Abend kreative Schnürsenkelbindungen auszudenken, oder er denkt sich gar sarkastisch, ich hätte nur ein paar Schuhe passend zu meinem Sortiment blauer Hemden und ich schriebe dies nur, um Eindruck vor dem weiblichen Geschlecht zu machen.
Nun, ich liege wohl leicht ab von der Mitte zwischen beidem. In welche Richtung, das behalte ich jedoch für mich. 😉

Ungeachtet dessen möchte ich Euch nun aber nicht vorenthalten, weswegen ich anfing mit dem Schrieb.
Es geht um eine Internetseite, auf welcher man eine Auflistung zahlreicher Techniken der Verschnürsenkelung findet.
Leider in englischer Sprache, aber für die Ananglozisten unter Euch gibt es auch bunte Bilder.

Der direkte Link zur Seite auf www.fieggen.com.
Bilder von fertig geschnürten Schuhen dürfen gerne in den Kommentaren verlinkt werden.

Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
View all comments