macOS Netzwerkzugriff auf den Raspberry Pi

Um schnell und unkompliziert Dateien auf den Raspberry Pi zu schieben, bietet sich eine lokale Netzwerkfreigabe im Heimnetzwerk an.
Mit der folgenden Anleitung ist es binnen Minuten möglich, den Raspberry Pi in der Netzwerkumgebung des Macs zu finden, sich zu verbinden und Dateien zwischen den Systemen auszutauschen.

Zum Einsatz kommt dabei die OpenSource-AppleTalk-Protokollsammlung Netatalk.
Diese Anleitung bezieht sich auf die aktuelle Version 3.1.12.

Dateifreigabe auf dem Raspberry Pi einrichten

Voraussetzungen für die Einrichtung

Damit die folgende Anleitung funktioniert, müssen folgende Dinge gegeben sein:

  • Mac und Raspberry im selben Netzwerk
  • Raspberry online mit Zugriff auf ein Repository (sollte Standard sein)
  • entweder SSH-Zugriff auf den Raspberry oder nativ drauf arbeiten

Netatalk installieren

Auf der Konsole des Raspberry (entweder verbunden via SSH oder nativ am Raspberry selbst) geben wir folgenden Befehl ein, um die aktuelle Version von Netatalk aus dem Repository zu laden:

sudo apt-get install netatalk

Ggf. einmal das Passwort des Raspberry-Accounts eingeben, die Abfrage mit „J“ bestätigen und Netatalk wird heruntergeladen, installiert und eingerichtet.

Netatalk-Freigabepfad konfigurieren

Damit der Raspberry auch weiß, welchen Ordner er freigeben soll, müssen wir die Konfigurationsdatei von Netatalk einmal anpassen. Das geht ganz einfach in Nano mit dem folgenden Befehl:

sudo nano /etc/netatalk/afp.conf

Dort suchen wir uns die folgenden zwei Zeilen aus und entfernen das „#“-Zeichen (das Zeichen kennzeichnet die Zeile als Kommentar, sodass sie nicht beachtet wird) davor, sodass es so aussieht:

[Homes]
 basedir regex = /xxxx

Als Hauptverzeichnis für die Freigabe geben wir nun einfach den folgenden Pfad an:

[Homes]
basedir regex = /home

Nano schließen wir mit STRG-X, bestätigen das Speichern mit „J“ und den Pfad mit [Enter].
Fertig!

Freigabedienst neu starten

Damit die Netatalk-Konfiguration einmal neu geladen wird, müssen wir den Dienst einmal neu starten:

sudo systemctl restart netatalk

Fertig

Der Raspberry ist jetzt bereit und sollte auf dem Mac schon im Bereich „Netzwerk“ des Finders auftauchen.
Die Verbindung erfolgt mit Benutzernamen und Passwort des Benutzers auf dem Raspberry.
Standardwerte bei frischer Installation:
Benutzername: pi
Passwort: raspberry

0 0 Bewertungen
Gesamtbewertung
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments