Was ist Cookie-Dropping

Der Begriff kommt aus dem Bereich des Online Marketings (also dem „Bannermarkt“).
Es ist eine Methode des Cookie-setzens, die von schwarzen Schafen eingesetzt wird, um Provisionsbetrug durchzuführen.

Das Cookie-Dropping läuft so ab:
Auf viel besuchten Seiten (das können reale Webseiten, wie auch Werbeformen sein) werden zig winzige (1px*1px) iFrames geladen, die jedoch für den Besucher der Seite unsichtbar bleiben.
Die URL dieser iFrames ist ein Affiliate-Link und führt auf eine bekannte zu bewerbende Seite (große Webshops etc.).
Dabei wird die ID des schwarzen Schafs übertragen und der Besucher bekommt (pro iFrame!) ein Cookie mit eben dieser ID gesetzt.
So werden schnell dutzende Cookies gesetzt.
Kauft der Besucher nun zufälligerweise in einem der großen Webshops ein, bekommt das schwarze Schaf Provision.

Cookie-Dropping ist unfair, da Cookies von anderen Affiliate-Partnern überschrieben werden obwohl gar keine Werbung für die Zielseite gemacht wird und der Anbieter beschissen wird.

Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments