@Bastianoso

One-Day Digital Sabbatical

Ich bin eigentlich immer online. Entweder am Rechner oder mit dem Handy. Twitter, Foursquare, Facebook, Threema — you name it. Morgen jedoch probiere ich es einmal ohne. Das sollte ja kein großes Ding sein, schließlich funktioniert ein Leben auch offline, oder?

Dieses Jahr nehme ich an einem Onlinekurs rund um das Thema Lebensvereinfachung teil und im fünften Kursteil geht es darum, sein eigenes digitales Leben zu vereinfachen. Es wurden Tipps zur besseren Organisation von Dateien, Musikstücken und Fotos gegeben und natürlich auch einige Hausaufgaben.

Die Aufgabe

Darunter eine, die ich mit meiner Leserschaft gerne teilen möchte und vielleicht hat ja jemand Lust mitzumachen. Der Begriff des beruflichen Sabbatjahres ist wohl jedem bekannt; eine Auszeit aus dem Job, in der man eine lange Reise machen kann oder sich einfach mal in ausführlich erholen oder fortbilden kann.

Die Hausaufgabe ist ein digitales one-day-sabbatical. Ein Tag, an dem das Handy ausbleibt und man sich auch sonst nicht an den Computer setzt. Da mein Handy mein stetiger Begleiter ist (Hallo NSA!) und mein Rechner eigenlicht auch immer läuft, ist das für mich durchaus eine Herausforderung.

Da ich Handy und Computer beruflich benötige, habe ich mir den kommenden Samstag (also morgen) ausgesucht.
Am Freitagabend werde ich das Handy ausschalten und erst am Sonntag wieder einschalten (ich glaube, so lange war das Teil noch nie abgeschaltet). Der Computer bleibt ebenfalls ausgeschaltet. Ihr werdet von mir am Samstag also keine Tweets lesen, keine Foursquare- bzw. Swarm-Checkins sehen, keine E-Mails bekommen und mich auch nicht über mein Handy erreichen können.

Auch wenn das streng genommen alles gar kein Problem sein sollte, bin ich sehr gespannt, ob ich das durchhalte und was die Konsequenzen sein werden — denn schließlich ist es jeder gewohnt mich fast immer erreichen zu können.

Sei dabei, oder sei ein faules Ei!

Wenn Du Lust hast mitzumachen, schließe Dich mir gerne an und schreibe über Deine Erfahrungen in den Kommentaren zu diesem Artikel. Ich freue mich auf Deine Erfahrungen!

Meinen Erfahrungsbericht findest Du hier: Einen Tag offline.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Computer BarCamp Bilanz Film Netzwerktechnik Facebook Inventur Haushalt OS X Terminal Sibirische Katze Datenbanken Ernährung Kredite Organisation Tipps & Tricks Datenschutz Silvester IKEA twitter Deutschland Kino Fahrrad Ausbildung Abschlussprüfung Videos Apple Kater URL Redirect Party Hamburg iOS projekt52 iPhone Datenübertragung Sommer Laufen Konzert Netzwerk Webserver C++ Einkaufen Altona Weiterleitung Microsoft Werbung Fotos Mathematik Wirtschaft Windows Fernsehen Sport Weihnachten web 2.0 Gesellschaft Internet Programmieren E-Mail Mac OS X Musik IST-Analyse Projektmanagement Sicherheit Buchhaltung

Hinweise zum Artikel

Heiß diskutiert