10 aktuelle Herausforderungen und Potenziale im E-Commerce

Am 15. Juni lud der Businessclub Hamburg@work zur Diskussion über innovative Geschäftsideen und erfolgreiche Marketing-Konzepte im e-Commerce ein und viele kamen.

Das Endergebnis sind die folgenden zehn Thesen, die jungen E-Commerce Unternehmen Impulse zur Weiterentwicklung geben sollen.

  1. Noch-Offliner, Gelegenheitsnutzer und Frauen sind unterschätzte Zielgruppen und bieten enorme Marktpotenziale.
  2. Neue Nutzeransprachen = neue Möglichkeiten, z.B. durch „Gamification“-Ansätze, die den Käufer spielerisch in den Verkaufsprozess einbinden.
  3. Plattformgetriebene Verkaufsstrategien inklusive sozialer Netzwerke sind „in“.
  4. Innovative Produktpräsentationen werden immer wichtiger – 08/15-Shops sind „out“.
  5. Soziale und emotionale Shopping-Komponenten können und sollten mithilfe technischer Innovationen stärker integriert werden.
  6. Neue Devices bieten viele neue Möglichkeiten – touch ist toll, mobile ist nicht alles.
  7. Entweder klare Nische oder massive Kapitaldecke – es gibt für StartUps fast nichts dazwischen.
  8. Test & Learn ist die Devise: Selber Erfahrungen sammeln und Mut zum Scheitern haben zählt.
  9. Soft launchen und mit überschaubarer Kundengruppe weiter entwickeln ist angesagt, die Perfektion kommt später.
  10. Der „War on Talents“ tobt, StartUps können hier vor allem mit Selbstverwirklichung und Identifikation mit dem Unternehmen punkten.

Weitere Hintergrundinformationen zur Veranstaltung bei Otto.

0 0 Bewertungen
Gesamtbewertung
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments