@Bastianoso

Was bleibt nach dem TV-Duell?

Was blieb hängen, nach dem Duell von Merkel gegen Steinbrück nur wenige Wochen vor der Wahl?

Natürlich habe auch ich diesen Abend das TV-Duell von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Peer Steinbrück mitverfolgt. Doch was bleibt übrig, wenn man die ganze heiße Luft rauszieht?

Wenige Stunden nach dem Duell scheint mir die richtige Zeit um ein subjektives Fazit zu verfassen. Ein mitnichten umfassendes und faktengetreues Fazit, sondern eine bewusste subjektiv geschrieben Zusammenfassung.

Was ist bei mir persönlich hängen geblieben?

Merkel trug eine schöne Kette, die dank der Tagesschau nun auch einen eigenen Twitteraccount hat: @schlandkette.

 

Der Überwachungsskandal von NSA & Co. interessiert Merkel nicht die Bohne, das hat sie auch heute wieder einmal bewiesen. Aber Peer Steinbrück selbst war auch zu desinteressiert um weiter nachzubohren. Alles in allem also: schietegal wen man von den beiden da wählt.

 

Ich bin positiv von Stefan Raab überrascht, der seinen Job wirklich gut gemacht hat.

 

Peer Steinbrücks Rhetorik-Kurs hat ihm gut getan und wenn es mit dem Kanzleramt nicht klappt, kann er damit auch gut Pastor werden. Evangelisch, versteht sich.

 

Auch bei einem TV-Duell zur Bundestagswahl, bei dem dank eng gesetzter Regeln eigentlich Tacheles geredet werden sollte, schaffen es beide Politiker den Fragen auszuweichen oder antworten einfach auf nicht gestellte Fragen:

Steinbrück meint, er wiegt 90 Kilogramm. Ein Raunen geht durch meine Timeline.

Den SPD-Wahlprogramms-Knaller „Rente mit 65“ erklärt Steinbrück mit dem Sternchentext, dass die aktuelle Wirtschaftslage bis zur Einführung beobachtet werden würde, um dann erneut zu entscheiden — was meiner Meinung nach einer Absage der „Rente mit 65“ gleich kommt.

 

Merkel hingegen ist der Meinung, jeder Bundesbürger bekommt nach 40 Jahren sozialversicherungspflichtiger Erwerbstätigkeit eine Mindestrente von € 850,-. Demnach würde ich mit spätestens 64 Jahren (hatte jetzt keine Zeit meine Sozialversicherungsbescheinigungen zu zählen) in Rente gehen.

Alles in allem doch wieder ein sehr nichtssagendes TV-Duell, bei dem viel heiße Luft über den Äther geblasen wurde. Da helfen auch hitzige Debatten in einer nachgelagerten Talkshow und tiefgründige Umfragen von Infratest dimap nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Redirect Bilanz iOS Konzert Abschlussprüfung Einkaufen Party IKEA Wirtschaft Netzwerk Projektmanagement Fernsehen Fahrrad Kredite web 2.0 Webserver Videos Kino Datenübertragung BarCamp Internet Sommer Programmieren twitter projekt52 Datenschutz E-Mail Computer Deutschland Film iPhone Buchhaltung Laufen Microsoft Netzwerktechnik Sport Datenbanken Silvester Restaurant Hamburg Sicherheit URL Ernährung Tipps & Tricks Facebook Weiterleitung Werbung Mac OS X IST-Analyse Kater OS X Weihnachten Altona Windows C++ Musik Ausbildung Fotos Organisation Apple Terminal Gesellschaft Alkohol Sibirische Katze Inventur

Hinweise zum Artikel