Happy Home Paradise

Dieser Artikel wurde vorsorglich als unbezahlte Werbung markiert.
(Unbeauftrage Werbung durch Markennennung, ggf. Abbildung und Verlinkung; selbst gekauft)

Als am 15. Oktober 2021 weltweit das letzte große und dazu noch kostenlose Update für Animal Crossing New Horizons angekündigt wurde, über das ich bereits ausführlich berichtete, wurde auch gleich der erste kostenpflichtige downloadable content (kurz: DLC) angekündigt: das Happy Home Paradise!

Was ist das Happy Home Paradise?

Die kostenpflichtige Zusatzsoftware für das Hauptspiel Animal Crossing New Horizons integriert sich in das bestehende Spiel und bietet mit der Option „Arbeiten gehen“, die man beim Dialog mit Bodo von Dodo-Airlines auswählen kann, die Möglichkeit, eine ganze Inselgruppe an Ferieninseln zu bewirtschaften.

Die komplette Ankündigung findet sich in diesem Video:

ab Minute 12:27

Die Idee ist, dass man, nachdem man nun seine eigene Insel zu einer richtigen Gemeinschaft ausgebaut hat, mit dem Happy Home Paradise die Möglichkeit bekommt, noch vielen weiteren tierischen Bewohner:innen eine Urlaubsmöglichkeit zu bieten und ihnen das Ferienparadies ihrer Wahl zu gestalten.

In der Ferienhausagentur von Karlotta hat man die Aufgabe für Kund:innen die perfekten Ferienhäuser auf einzelnen kleinen Inseln zu gestalten, die alle um die Hauptinsel mit der Agentur herum liegen.

Man interviewt also irgendwie die Feriengäste auf der Hauptinsel, um herauszufinden, wie ihr idealer Ferienort auszusehen hat und kann diesen dann auf einer der umliegenden Inseln entstehen lassen.
Dabei verfügen die einzelnen Insel über individuell unterschiedliche klimatische Bedingungen (Jahreszeiten, Flora & Fauna, etc.) und sind unterschiedlich groß.

Die Innenausstattung der Ferienhäuser

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei natürlich auf der Innenarchitektur. Über die Agentur hat man bereits eine ordentliche Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten, die man im Verlauf des Spiels aber noch erweitern kann.
So kann man beispielsweise lernen, wie man Zwischenwände einzieht oder Stützbalken baut und auch die Größe der Zimmer lässt sich recht komfortabel anpassen, sodass ausreichend Platz zur Verfügung steht um sogar Wohngemeinschaften einzurichten.

Die Gestaltung des Außenbereiches

Auch die Umgebung des Ferienhauses kann natürlich gestaltet werden — und hierbei gibt es eine große Neuerung, die wir aus dem Hauptspiel nicht gewohnt sind. Und zwar gibt es für die Gestaltung des Außenbereiches im Happy Home Paradise eine neue Ansicht, die einfaches Platzieren, verschieben und drehen der Gegenstände ermöglicht — in etwa, wie wir es aus der Innenarchitektur schon kennen.

Auch das Anlegen von Wegen und Pfaden ist es so wesentlich erleichtert.

Und ebenfalls können die Jahreszeiten, Tageszeiten oder das Wetter der Urlaubsinsel angepasst werden, sodass man die perfekte Umgebung für den Gast schaffen kann.

Der Spielverlauf

Nach der Gestaltung der ersten Ferieninseln samt Häusern für Kunden der Agentur, erhält man weitere Gestaltungsmöglichkeiten und wird für jeden abgeschlossenen Auftrag auch entlohnt.
Den Lohn erhält man in einer neuen Währung „Poki“, die im eigenen Laden auf der Hauptinsel für besondere Gegenstände einlösbar ist.

Außerdem erhält man später auch die Möglichkeit Möbelstücke zu „polieren“, wodurch sie besondere Eigenschaften erhalten.

Ebenfalls kann man mit den neu erlernten Fähigkeiten und neu freigeschalteten Gegenständen auch bereits abgeschlossene Ferieninseln umgestalten und erweitern.

Die Entwicklung der Hauptinsel

Auch die Insel der Ferienagentur von Karlotta kann erweitert und ausgebaut werden — der eigenen Phantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. So bietet es sich beispielsweise an, auf der Hauptinsel allgemeine Gebäude wie Schulen, ein Krankenhaus oder Café einzurichten. Dafür stehen leere Gebäude zur Verfügung, die frei angepasst werden können.

Die eingerichteten Servicegebäude können von Feriengästen genutzt werden, sodass dort sicherlich immer eine Menge los sein wird und für reichlich Abwechslung gesorgt ist.

Die Feriengäste

Ein Wort noch zu den Kund:innen der Ferienagentur: diese stehen natürlich, wie sollte es anders sein, aus tierischen Bewohnern. Allerdings nicht unbedingt nur die von der eigenen Insel.
Vielmehr hat man im Happy Home Paradise die Möglichkeit Kontakte zu vielen weiteren Bewohner:innen zu knüpfen und kann sie besser kennenlernen.

Außerdem kann man quasi beliebige Tierchen mittels Amiibo-Karten als Feriengast einladen.
So kann beispielsweise auch Melinda mal einen Urlaub machen!

Das Portfolio der Ferienhausagentur

Die eingerichteten Ferienhäuser werden in einem Portfolio gesammelt, welches man auf Wunsch der ganzen Welt zur Verfügung stellen kann. Das NookPhone erhält dazu eine neue App namens „Happy Home Network„.

Darüber kann man nicht nur die gestalteten Ferienhäuser sammeln, sondern den Feriengästen auch direkt einen Besuch abstatten — oder sich von anderen Ferienhäusern auf der ganzen Welt inspirieren lassen.

Die Verbindung zum Hauptspiel

Da das DLC „Happy Home Paradise“ in Animal Crossing integriert ist, kann man einige Fähigkeiten auch auf seiner eigenen Insel nutzen.

Die mit dem Lohn in der Währung Poki erworbenen Gegenstände können auf die Hauptinsel mitgenommen werden und dort für die Innen- oder Außengestaltung eingesetzt werden.

Auch die erlernten Gestaltungsmöglichkeiten mit Trennwänden, Säulen, Theken, Beleuchtungen oder Geräuschkulissen können in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen.
Auch das Polieren von Möbeln und Gegenständen bringt die eine oder andere Überraschung auf die eigene Insel. Und wer seinen Bewohner:innen ein kleines Souvenir aus dem Poki-Laden mitbringt, der hat vielleicht auch die Möglichkeit seinen eigenen Bewohner:innen ein Ferienhaus zu gestalten.

Hat man ausreichen Aufträge in Happy Home Paradise abgeschlossen, erhält man sogar die Möglichkeit die Häuser der eigenen Nachbar:innen anzupassen — sowohl im Innen- als auch im Außenbereich!

Fazit

Happy Home Paradise
Happy Home Paradise Team

Mit dem DLC gibt es quasi ein eigene Spiel noch mal zusätzlich zum bestehenden Animal Crossing Spiel und das wird mir sicherlich noch viele weitere Stunden schöne Spielzeit bescheren und ich freue mich schon darauf, alles auszuprobieren.
Direkt am 5. November werde ich das DLC aber wohl noch nicht laden, da ich mit dem 2.0er Update wohl erstmal genug zu tun habe — und so viel komme ich inzwischen nun auch nicht mehr zum Spielen.

Aber früher oder später werde ich mir das DLC sicherlich herunterladen und dann werde ich hier auch noch mal ein bisschen darüber schreiben.

Wann und wie ist der DLC verfügbar?

Vorbestellungen können ab dem 29. Oktober 2021 im Nintendo eShop vorgenommen werden und verfügbar ist das Spiel zeitgleich mit dem 2.0er Update am 5. November 2021.

Entweder man kauft den DLC separat für derzeit € 24,99 oder erhält Zugriff darauf über ein Abonnement des „Nintendo Switch Online + Erweiterungspaket“ für jährlich € 39,99 in der Einzelmitgliedschaft oder € 69,99 für die ganze Familie in der Familienmitgliedschaft.

Muss sich jeder selbst ausrechnen, was sich da am besten lohnt. Allerdings ist zu beachten: das DLC kann bei Buchung über das Abonnement nur bei aktivem Abo gespielt werden. Ist das Abo abgelaufen, hat man auch keinen Zugriff mehr auf das Spiel (die Daten bleiben jedoch auf der Switch gespeichert).

0 0 Bewertungen
Gesamtbewertung

Bei den mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments