@Bastianoso

Eine automatische iOS8-Tastaturgeschichte

Apples neuestes Betriebssystem für Smartphones, iOS 8, verfügt nun auch, wie Android-Geräte, über die Möglichkeit des schnelleren Tippens mit Hilfe von Wortvorschlägen. Diese raten automatisiert, welches Wort höchstwahrscheinlich als nächstes benutzt werden wird. Die folgende „Geschichte“ hat das iPhone unter ausschließlicher Verwendung der Wortvorschlagsfunktion selbst geschrieben. Eine neue Stufe von Artificial Poems?

Ich habe ein neues Auto kaufen und dann noch mal ein paar Tage nach dem ersten Weltkrieg bezahlt werden muss und die anderen sind die beiden sind die besten Wünsche für das neue Album von der Arbeit und die anderen sind die beiden sind die besten Wünsche für die Zukunft der Arbeit der Mutter ist ein sehen wie lange ich noch nie in den nächsten Monaten nicht so gut ist die Frage der Perspektive der des eines neuen Job suchen in die Hand nehmen zu wollen ist das ein oder anderen Stelle in den die sich nicht nur die beiden haben wir die Sache mit dem neuen iPad iPhone Trainer des Tages Jahres ist es ein das ist ja schon ein bisschen was ist das ein tausend neun hundert Meter entfernt ist ein schöner Abend werden kann oder ich bin ein bisschen mehr als ein hundert und mehr zu sagen das es dir gut gehen lassen und ich hab das mal so schlecht und das mit den Worten zitiert die ich in die Hand und ich habe die Kinder und ich bin ein bisschen mehr als die von den beiden letzten Sätze sind sie sich mit den Worten des Jahres zwei hundert Euro und fünfzig Euro sind wir nicht in den vergangenen Wochen vor allem für das nächste Spiel mit den anderen beiden Fällen nicht nur für dich ist ein bisschen zu spät und fuhr ich nach Hause zu sein scheint es mir nicht sicher ob ich das nicht mehr als die anderen sind die beiden sind wir uns in die Schule gehen können und nicht mehr so viel wie möglich wäre ich habe mich schon sehr auf die Frage ist doch ein paar Wochen vor allem in den nächsten Tagen mal wieder in der Nacht Schule zu Hause ist ein bisschen zu spät und ich bin ein Star holt mich ab jetzt nur ein bisschen was ich meine es ist ein Test der neuen Wohnung in der Nacht zu Donnerstag und Sonntag im Moment noch ein wenig später noch einmal ein bisschen was ich meine die Frage der Perspektive eines neuen Job als auch der letzte Teil von den letzten Wochen und Monate nach lang ist ein sehr schöner Abend werden die ersten drei hundert Meter entfernt ist das denn jetzt schon auf dem iPad ist das nicht so gut wie keine Probleme mehr als ein paar Wochen nach der Arbeit und die anderen sind wir in den nächsten Wochen in die Stadt ist das ein oder zwei hundert und fünfzig Prozent auf die Idee mit der neuen Wohnung und ich habe mich schon sehr auf die Frage nach der ersten Stunde lang und breit kein Problem mit der neuen Welt und das mit den Kindern in der Nacht zum Sonntag in der Nacht zu Donnerstag und am Sonntag um siebzehn und vier hundert und fünfzig Prozent des Tages ist das nicht so gut wie nie wieder zu sehen und die beiden haben die Kinder und ich bin jetzt auf die Idee gekommen.

 

P.S.: wem die automatischen Wortvorschläge von iOS 8 nicht gefallen, kann sie unter „Einstellungen“ -> „Allgemein“ -> „Tastatur“ -> „Vorschläge: ein“ wieder ausschalten und erhält die alte Tastatur zurück.

2
Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sebastian

Satzzeichen wären noch angebracht, ansonsten eine schöne Geschichte -.-

Datenschutz Sibirische Katze Tipps & Tricks Sicherheit Einkaufen Buchhaltung twitter Facebook Ausbildung Computer Datenbanken Fahrrad Internet IST-Analyse Laufen Abschlussprüfung Webserver Programmieren Bilanz Hamburg E-Mail Altona iOS projekt52 Terminal iPhone Videos BarCamp Wirtschaft Fernsehen Weiterleitung Werbung Microsoft Windows Kredite Musik Kino Weihnachten Datenübertragung Netzwerk Party Projektmanagement web 2.0 Haushalt Mac OS X Netzwerktechnik Redirect Ernährung Gesellschaft Konzert Mathematik Deutschland Apple Sommer URL OS X C++ Silvester Film IKEA Organisation Inventur Kater Sport Fotos

Hinweise zum Artikel

Heiß diskutiert