Das Jahr 2020 als Chance verstehen

Dieses Jahr geht uns allen wohl mächtig auf den Zeiger und viele Menschen hegen den, wenn auch unrealistischen Wunsch, 2020 einfach abzusagen. Das Jahr einfach für beendet erklären und wir starten noch mal neu mit 2021. Oder so ähnlich. Oder können wir 2020 als Chance nutzen?

Da der Wunsch sich wohl nur schwerlich erfüllen lässt, sind mir ein paar Gedanken gekommen.

Was, wenn 2020 das Jahr ist, auf das wir alle gewartet haben?

Dieses Jahr ist unbequem, schmerzhaft und erschreckend in so vielen Ebenen.
Es stellt unser aller Leben einmal komplett auf den Kopf. Nicht nur die Pandemie, sondern auch die zahlreichen Nebenschauplätze lassen den Glauben an eine Apokalypse nicht mehr so ganz unrealistisch erscheinen.

Dieses Jahr zwingt uns.

Aber zwingt es uns in die Knie?
Oder holen wir nur für einen großen Sprung nach vorne aus?

Das Jahr 2020 schreit uns an.

Aber hören wir genau hin?

Ich führe seit dreieinhalb Monaten regelmäßig mein Corona-Tagebuch und ich sehe bei mir zwar oft ein sich wiederholendes Befindungsmuster, allerdings ändern sich auch ein paar Dinge. Dinge, an denen ich vor Corona festhielt, sind auf einmal nicht mehr so wie immer möglich.

Würde man mich fragen, wie es mir seit der freiwilligen Selbstisolation geht, würde ich, wie immer ganz lapidar antworten: „Gut.“.
Aber würde ich wollen, dass es mir für den Rest meines Lebens so geht? Eher nicht.

Manches in meinem Leben ist ersatzlos weggefallen, anderes wurde von mir substituiert.
Aber habe ich die ergriffenen Maßnahmen zu Ende gedacht?

Lasst uns 2020 zum wichtigsten Jahr unserer Zeit machen!

Fest steht, dass sich etwas ändern muss. Vielleicht sogar grundsätzlich und in vielen Schichten und Bereichen unseres Lebens. Wir brauchen Änderungen, unsere Gesellschaft braucht sie, die Welt braucht sie und die Umwelt sowieso.

Wieso nutzen wir dieses Jahr nicht dazu, einmal zu beobachten, was wir wie geändert haben um dann das Warum genauer zu ergründen.

Was muss sich ändern, damit es uns allen auf dieser Welt besser geht? Die Corona-Krise hat viele Schwachstellen unseres Systems zu Leben offengelegt. In allen Ländern dieser Welt. Nicht zuletzt zeigte sie uns auch, was in den USA gerade schief läuft.

Ich habe mir vorgenommen für den kleinen Bereich, den ich aktiv beeinflussen kann, in den nächsten Monaten noch genauer hinzuschauen. Hindernisse dokumentieren, Umwege identifizieren und hier und da hoffentlich auch mal Grundsätzliches in Frage stellen.

Das Jahr 2020 als Chance begreifen — eine große Aufgabe, die sich aber auch lohnen kann. Für alle.

Noch bin ich nicht so weit, aber den Denkanstoß wollte ich zumindest schon einmal in die Welt entlassen.

Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
Bitte gib hier Deinen Namen an (benötigtes Feld)
Bitte gib hier Deine E-Mail-Adresse an, diese wird nicht veröffentlicht. (benötigtes Feld)
Wenn Du magst, kannst Du hier Deine Webseite angeben. Diese Information wird veröffentlicht.
Wie bewertest Du den Artikel?
Wie hat Dir der Artikel gefallen? Ich würde mich über eine kurze Bewertung von Dir freuen.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden (benötigtes Feld)
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments