Rettet ONE Hamburg!

Dieser Artikel wurde vorsorglich als unbezahlte Werbung markiert.
(Unbeauftrage Werbung durch Markennennung, ggf. Abbildung und Verlinkung; selbst gekauft)

Was ist ONE Hamburg?

Mitten in der Coronakrise haben sich die die Macher von Geheimtipp Hamburg, Jan Traupe und Patrick Kosmala mit den Gründern von Redpinata, Kim Dormann und Maxime Billon, der Isa Daur von IdeeDialog und Anton Geissmar von Moodmacher zusammengetan, um vielen Hamburger Unternehmen unter die Arme zu greifen und ihre Events, Konzerte und vieles mehr per Livestreaming ins Internet zu bringen.

ONE Hamburg — das social TV für die Stadt Hamburg entstand. Aus dem Nichts wurde ein kleines Studio aufgebaut und Equipment und Technik besorgt, um insbesondere in dieser Zeit mit kreativen Lösungen.

Ich selbst habe ONE Hamburg das erste Mal im Rahmen der virtuellen Weinprobe vom Weinladen St. Pauli und dem Restaurant Salt & Silver kennengelernt und genutzt. Und die Technik rund um die Weinprobe war wirklich gut. Klar, noch keine Fernsehsender-Qualität aber dafür, dass der Streamingsender erst vor zehn Wochen aus der Wiege gehoben wurde, lief das alles sehr gut.
Inklusive Einblendungen und Live-Schaltungen quer durch Europa.

Der Programminhalt von ONE Hamburg umfasst Comedyprogramme, Yogasessions, Konzertstreamings, Talkshows und auch Vorträge zu verschiedensten Themen. Alles von Hamburger Unternehmen, die aufgrund der Coronakrise gerade keine andere Möglichkeit haben ihre Kunden zu erreichen.

Und wieso müssen die gerettet werden?

Das Unternehmen ONE Social Broadcasting Network UG wurde vor zehn Wochen frisch gegründet und verfügte zu dem Zeitpunkt noch über kein eigenes Equipment, weshalb dieses von Freunden und Bekannten geliehen wurde. Mit dieser Ausrüstung hat ONE Hamburg sein Streamingangebot beständig ausgebaut und die Jungs & Mädels waren fast täglich im Studio, um Livestreams zu senden oder Redaktionsarbeit zu erledigen.

Am letzten Wochenende wurde ins Studio eingebrochen und fast das gesamte Equipment entwendet.
Der Schaden beläuft sich auf ca. € 100.000,-.
Somit verfügt ONE Hamburg gerade über keinerlei Ausrüstung mehr und kann seiner Arbeit aktuell nicht mehr nachgehen. Auf deren Webseite gibt es somit aktuell nur noch die Aufzeichnungen der vergangenen Livestreams und all die spannenden Projekte, die in Zusammenarbeit mit vielen kleinen Hamburger Unternehmen entstanden sind, liegen zur Zeit auf Eis.

Alles mist

Erschwerend kommt hinzu, dass die Firma aufgrund der aktuellen Situation bei den Ämtern noch in Gründung ist und deshalb keine Versicherung abgeschlossen werden konnte. Die gesamte Technik ist somit einfach futsch und kann nicht so ohne Weiteres erneut beschafft werden. Vielleicht springen die Versicherungen der Leihgeber ein, aber das ist derzeit alles noch unklar und so lange steht das Projekt still und auch den kleinen Läden und Soloselbstständigen, die über ONE Hamburg ihre Kunden erreichen konnten, können aktuell nicht mehr arbeiten.

Was kann man tun?

Es gibt eine Startnext-Kampagne, die bereits mit Corona-Hilfsgeldern unterstützt wurde und offen für alle Unterstützer ist. Je mehr Geld zusammen kommt, umso besser. Für besonders großzügige Spender haben sich die Macher von ONE Hamburg auch ein paar Dankeschön-Geschenke ausgedacht, aber auch so hilft jeder Euro.

Die Kampagnenseite hält noch weitergehende Informationen zur aktuellen Lage und den geplanten Maßnahmen bereit, also schau doch mal vorbei:

P.S.: Solltest Du auf den üblichen Marktplätzen im Internet über Angebote für „Celere HS Prime Lenses“ stolpern, wende Dich am besten direkt an ONE Hamburg. Die vermissen sie schon und auch Polizei und Staatsanwaltschaft interessieren sich gerade für solche Angebote.

0 0 Bewertungen
Gesamtbewertung
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments