Die abstrusesten Corona-Regeln

Jeder macht Fehler. Und für die allermeisten Menschen ist das hier ja auch die allererste Pandemie in ihrem Leben. Da kann man sich schon mal verhauen. Aber was über die Monate der Pandemie so alles an sinnbefreiten, widersprüchlichen und abstrusen Regelungen zusammengekommen ist, ist schon verwunderlich.

Man fragt sich ernsthaft, ob da einige Leute noch alle Tassen im Schrank haben oder ob deren rote Puffpuff-Bahn schon um die Ecke gebogen ist, um mal einen Fachausdruck aus der Psychologie zu verwenden.

In diesem Artikel möchte ich mal peu á peu die abstrusesten Corona-Regeln sammeln, über die ich im Rahmen meiner Corona-Tagebücher so gestolpert bin.

Juni 2020

  • im Flugzeug darf man dicht and nicht nebeneinander sitzen, im Freiluftkino gilt aber ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Oktober 2020

  • die allgemeine Maskenpflicht gilt natürlich auch in Banken und Tankstellen. Mit Maske, Sonnenbrille und Hut eine Tankstelle betreten ist also völlig okay, Motorradhelme müssen trotzdem noch abgenommen werden
  • in Hamburg dürfen Mannschaftssportarten mit bis zu zehn Personen in der Halle ausgeführt werden, danach dürfen sich jedoch maximal zwei Haushalte im Freien treffen

November 2020

  • die Museen haben geschlossen, weil sie Museen sind. Würden sie die Kunst zum Verkauf anbieten, dürften sie öffnen.

Dezember 2020

  • Reiserückkehrer aus Großbritannien, die wegen der neuen Virus-Variante B.1.1.7 zurückkehren müssen, werden bei Ankunft noch auf dem Flughafengelände isoliert und zwangsgetestet, außer, sie haben einen deutschen Pass
  • in Duschen und Umkleiden von Fitnessstudios braucht man keine Maske, Saunen sind aber geschlossen, weil zu gefährlich
  • am 20. Dezember darf man zwar in ein Restaurant gehen und dort etwas essen, aber am Kiosk keine Zeitung kaufen, am 24. Dezember ist es genau umgekehrt
  • Berliner dürfen nach Polen fahren, um dort einzukaufen, Brandenburger nicht mehr.

Januar 2021

  • im verschärften Lockdown-light darf ein Haushalt nur noch Besuch von einer haushaltsfremden Person bekommen. Umgekehrt dürfen zwei Menschen nicht eine andere Person besuchen, das wäre zu gefährlich.
  • in Hamburg gilt die Maskenpflicht auch an der frischen Luft, allerdings nur für bestimmte Hausnummernbereiche einzelner Straßen. Biegst Du um die Ecke, darfst Du die Maske abnehmen, denn dort sind keine Viren mehr.

März 2020

  • In Hamburg gilt auch beim Joggen an bestimmten Orten eine Maskenpflicht, außer, man hat dagegen geklagt, dann muss man die Maske nicht tragen. Das Virus weiß sowas und infiziert Dich dann nicht. — das Gerichtsurteil wurde im April 2021 revidiert und es gilt wieder für alle eine Maskenpflicht beim Joggen
  • für Einkäufe in Geschäften, die nicht zum alltäglichen Bedarf gehören, benötigt man im verlängerten, aber gelockerten Lockdown einen Termin und es gelten strikte Beschränkungen der Personenanzahl im Ladengeschäft — außer bei Supermärkten, da ist es egal wie viele Menschen drin rumlaufen und einen Termin braucht man auch nicht
  • Deutsche dürfen ohne Quarantäneregelungen nach Spanien fliegen, aber Spanier dürfen ihre Region nicht verlassen, weil Corona

April 2021

Auch über ein Jahr nach Beginn der Pandemie finden sich immer noch weitere der abstrusesten Corona-Regeln:

  • in Berlin tragen Ticket-Kontrolleure im Dienst trotz Maskenpflicht keine Masken, erst, wenn sie privat Bus & Bahn fahren, müssen sie eine Maske tragen — man könnte fast glauben, dass das etwas mit der Höchsttragedauer von 75 Minuten mit anschließender 30-minütiger Pause zu tun haben könnte
  • in der nächtlichen Ausgangssperre in Hamburg darf man nur alleine das Haus verlassen, um sich zu bewegen. Nicht mit dem eigenen Haushalt und nicht mit einer weiteren haushaltsfremden Person. Das geht nur noch tagsüber (respektive vor 21:00 Uhr)
  • wer nach Mallorca reisen will, braucht mehrere negative Corona-Tests. Bei Inlandsflügen darf man das Virus jedoch ungetestet im Flugzeug verbreiten.
0 0 Bewertung
Gesamtbewertung
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments