Corona-Regeln für den Herbst 2021

Für die vierte Welle haben sich die Ministerpräsident:innen der Länder zusammen mit dem Bund verfeinerte Corona-Maßnahmen überlegt, mit denen wir sicher durch den Herbst kommen sollen:

Corona-Tests

Ungeimpfte müssen ab dem 11. Oktober 2021 ihre Tests selbst bezahlen.
Kostenlose Antigen-Schnelltests gibt es jedoch weiterhin für Menschen, die nicht geimpft werden können oder für die es aktuell keine Impf-Empfehlung gibt.
Aktuell liegt die vom Bund kompensierte Vergütung pro Test mit allem drum und dran bei € 11,50 — irgendwo in der Region werden sich dann hoffentlich auch die selbstbezahlten Tests abspielen.

Schnelltests gelten dabei 24 Stunden und PCR-Tests haben eine Gültigkeit von 48 Stunden.

Die 3G-Regel

Nein, das hat nichts mit UMTS zu tun. 3G steht für Geimpft, Genesen oder Getestet.
Bestimmte Innenräume dürfen dann nur noch betreten werden, wenn eines der Kriterien erfüllt ist.

Die Testpflicht

Wer weder geimpft noch genesen ist, muss sich testen lassen, um Zugang zu den folgenden Einrichtungen zu erhalten:

  • Krankenhäuser
  • Alten- und Pflegeheime
  • Behindertenhilfen
  • Innengastronomie
  • Veranstaltungen in Innenräumen
  • Gottesdienste
  • Friseur
  • Fitnessstudios
  • Schwimmbäder
  • Sporthallen

Ausnahmen:

Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis stabil unter 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern oder es sind noch mehr als genug Krankenhausbetten frei, dann kann die 3G-Regel lokal auch aufgehoben werden.

TINA-AHA-CL

Die beliebte AHA-Regel, inzwischen um TINA und CL erweitert (ich schrieb darüber) bleibt bestehen:

  • Testen
  • Impfen
  • Nachverfolgen
  • Abstand
  • Hygieneregeln
  • Alltagsmaske (bzw. inzwischen OP-/FFP2-Maske)
  • CoronaWarn-App
  • Lüften

In öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen sollen weiterhin medizinische Schutzmasken (OP oder FFP2) „verbindlich vorgeschrieben“ sein — außer in Sachsen.

Feiern & Veranstaltungen

Die Teilnehmer:innen-Begrenzungen für Clubs und Bars sind lokal möglich, Hygienekonzepte bleiben verpflichtend. In Fußballstadien und bei Sportveranstaltungen mit mehr als 5.000 Zuschaue:innenn soll maximal die Hälfte der Plätze belegt werden. Die Höchstzahl der Zuschauer soll bei 25.000 liegen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt als Indikator bestehen, wird jedoch um weitere Faktoren, wie die Krankenhausbelegung und die Impfquote ergänzt.

Aber die Wirtschaft

Auch an die Wirtschaft ist natürlich gedacht worden: die eigentlich bis Ende September geltende Überbrückungshilfe III Plus sowie die Erleichterungen zum Zugang für das Kurzarbeitergeld sollen bis Jahresende verlängert werden.

Außerdem kommt noch die „Restart-Prämie“, mit der Unternehmen einen höheren Zuschuss zu Personalkosten erhalten können, wenn sie Personal aus der Kurzarbeit zurückholen oder neu einstellen.

Und sonst so?

Der Bundestag solle „die epidemische Lage von nationaler Tragweite“ über den 11. September 2021 hinaus verlängern

0 0 Bewertungen
Gesamtbewertung
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments