Aus Lockdown light wird Lockdown medium

Am 25. November 2020 haben sich die Ministerpräsidenten der Länder mit dem Bund beraten und im Gegensatz zum Treffen eine Woche zuvor, an dem schlichtweg nichts unternommen wurde, weil man die Zahlen noch ein wenig beobachten wollte, wurden dieses Mal noch ein paar kleine Nachschärfungen bei den Maßnahmen des Lockdown light vorgenommen.

Offiziell wird der Lockdown light nun bis zum 20. Dezember 2020 (statt 30. November 2020) verlängert und einiger der Maßnahmen werden verschärft.
Ich nenne ihn nun liebevoll Lockdown medium.

Welche Maßnahmen gelten ab dem 1. Dezember 2020?

Bereits bestehende Maßnahmen, die fortbestehen

Für den Lockdown medium kommen keine neuen Lockerungen hinzu, daher bleiben die bestehenden Maßnahmen auch für den Dezember in Kraft:

  • touristische Übernachtungsangebote bleiben verboten
  • Gastronomiebetriebe, Bars, Klubs, Diskotheken und Kneipen bleiben geschlossen (Außer-Haus-Verkauf bleibt erlaubt)
  • Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und Bordelle bleiben geschlossen
  • Theater, Opern/Konzerthäuser, Messen, Kinos, Freizeitparks, Spielhallen, Schwimmbäder und Fitnessstudios bleiben geschlossen
  • Profisport weiterhin mit mit Geisterspielen erlaubt
  • Amateur- und Breitensport bleibt weiter mit wenigen Ausnahmen untersagt

Neue „harte“ Regelungen für den Lockdown medium

Zu den bisher bereits bestehenden Maßnahmen wurden die folgenden Nachschärfungen vorgenommen:

  • private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten nun auf maximal fünf Personen aus zwei Haushalten begrenzt (Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit)
  • vom 23. Dezember 2020 bis zum 1. Januar 2021 dürfen sich im Familien- oder Freundeskreis maximal zehn Personen treffen (Kinder bis 14 Jahre zählen nicht mit)
  • Maskenpflicht in:
    • öffentlich zugänglichen, geschlossenen Räumen (auch in öffentlichen Verkehrsmitteln)
    • unter freiem Himmel an Orten, wo sich Menschen auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten
    • grundsätzlich an Arbeitsplätzen (sofern ein Abstand von eineinhalb Metern zu anderen nicht eingehalten werden kann)
    • vor Geschäften und auf Parkplätzen
  • im Handel bei Ladenflächen bis 800 m² soll je zehn Quadratmeter nur noch ein Kunde zulässig sein,
    ab 800 Quadratmetern dann ein Kunde je 20 m²
  • die Novemberhilfen gelten auch für den Dezember,
    für die Kultur- und Veranstaltungswirtschaft, Soloselbstständige und die Reisebranche gelten diese auch bis Mitte 2021
  • ein Feuerwerksverbot für Silvester an belebten Plätzen
  • Schulen und Kitas bleiben grundsätzlich geöffnet
    • die Weihnachtsferien starten dieses Jahr schon am 18. Dezember 2020
    • positiv getestete Schüler sollen gemeinsam mit ihren Mitschülern sofort in eine fünftägige Quarantäne gehen (Wochenende zählt mit), danach Schnelltest (bei positivem Schnelltest alle drei Tage ein Test, bis Ergebnis negativ ausfällt)
    • bei einer Inzidenz über 50 soll ab der siebten Klassenstufe die Maskenpflicht auch im Unterricht herrschen
  • die Quarantänezeit von Kontaktpersonen von mit dem Coronavirus infizierten Menschen wird ab dem 1. Dezember von 14 auf zehn Tage verkürzt (Voraussetzung ist ein negativer Coronatest)
  • ab dem 1. Dezember sollen je Pflegebedürftigem 30 Schnelltests pro Monat möglich sein

Empfehlungen für den Lockdown medium

Neben den „harten“ Regelungen gibt es auch eine Reihe von Empfehlungen, damit die ganzen Gefährder der öffentlichen Sicherheit, aka Coronaleugner, diese mit einer lässigen Handbewegung abtun können.

  • Unternehmen sollen HomeOffice ermöglichen und/oder über Weihnachten Betriebsferien machen
  • BürgerInnen sollen möglichst Zuhause bleiben
  • unnötige Reisen und Ausflüge sollen unterlassen werden
  • es wird eine mehrtägige freiwillige Quarantäne vor und nach den Festtagen empfohlen
  • es wird empfohlen auf private Silvesterfeuerwerke zu verzichten
  • Hochschulen und Universitäten sollen grundsätzlich auf digitale Lehre umstellen
  • Religiöse Zusammenkünfte mit Großveranstaltungscharakter sollen unterbleiben

Maßnahmen für den Lockdown medium, die noch umzusetzen sind

  • Skitourismus soll bis zum 10. Januar unterbunden werden
  • neue Pläne für Reisen mit der Bahn:
    • die Sitzplatzkapazität soll deutlich erhöht werden, um mehr Abstand zwischen den Reisenden zu ermöglichen
    • die Reservierbarkeit der Sitzplätze soll parallel dazu beschränkt werden
    • die Maskenkontrollen werden ausgeweitet
  • ab einem Inzidenzwert von 200 sollen weitere, bis dato nicht näher definierte, Einschränkungen gelten

Gelten die Regelungen für den Lockdown medium bundesweit?

Natürlich nicht. Die Bundesländer müssen gemäß dem Infektionsschutzgesetz die besprochenen Maßnahmen für den Lockdown medium in ihrem Bundesland über Verordnungen umsetzen und können so natürlich auch davon abweichen. Und sie tun das auch.

Abweichungen in Berlin

  • keine Lockerungen der Kontaktbeschränkungen an Weihnachten und Silvester

Abweichungen in Bremen

  • eigene Regelung zu den Weihnachtsferien

Abweichungen in Mecklenburg-Vorpommern

  • im Handel zehn Quadratmeter Ladenfläche pro Kunde — unabhängig von der Größe des Geschäfts
  • Außenbereiche von Tierparks und Zoos bleiben weiter geöffnet

Abweichungen in Schleswig-Holstein

  • zehn Personen: im öffentlichen Raum aus zwei Haushalten und im privaten Raum ohne Einschränkungen
  • im Handel zehn Quadratmeter Ladenfläche pro Kunde — unabhängig von der Größe des Geschäfts
  • Massage-, Kosmetik- und Nagelstudios sowie Zoos, Tierparks und Wildgehege dürfen Anfang Dezember wieder öffnen

Abweichungen in Thüringen

  • eigene Regelung zu den Weihnachtsferien
Kommentarbenachrichtigungen
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments