Logo: @Bastianoso : Blogger, Fotograf, Webhoster

Jaano Rollersharing

Carsharing ist dieses Jahr ganz groß im Kommen. Autos, wild verteilt in der ganzen Stadt sind via Smartphone binnen Minuten gemietet und können überall wieder abgestellt werden. Mit Jaano gibt es in Hamburg nun auch Rollersharing

jaano-roller-mieten-in-hamburg

Tino Hoffrichter und Jaan Hofmann haben nach langer Vorbereitungszeit Anfang 2015 in Hamburg ein Rollersharing gestartet. Bequem mit dem Handy lassen sich die Roller in der nächsten Umgebung finden, reservieren und mieten. Der Helm ist dabei und für längere Touren natürlich auch eine Tankkarte. Im Topcase findet sich sogar ein zweiter Helm, sodass einer gemeinsamen Ausfahrt zur Eisdiele nichts im Wege steht.

Da der Dienst erst vor kurzem startete, sind leider noch nicht sehr viele Roller verfügbar, aber heute hatte ich Glück und direkt vor dem Büro stand einer. Kurzerhand das Handy gezückt, Roller reserviert, hingelaufen und die Miete gestartet. Das Anmieten von Jaano-Rollern ist wirklich genau so einfach wie bei den Kfz-Mitbewerbern car2go oder DriveNow. Binnen Minuten sitzt man startklar auf dem schmalen Vespa-Gefährt und rollt durch Hamburg-City.

Ich habe im Laufe der Jahre ja allerlei Verkehrsmittel ausprobiert. Egal ob, per Pedes, mit Rad, Krad oder Auto — sogar auf dem Skateboard soll man mich schon gesehen haben. Aber einen Roller bin ich noch nicht gefahren.

Roller versus Motorrad

Im Vergleich zum anständigen Motorrad, bei dem man den Motor zwischen den Beinen hat, sitzt man auf einem Roller wie auf einem Gummiball.

Die Leistung kann man ebenfalls nicht vergleichen.
Ärgere ich mich als Autofahrer doch so manches Mal über die lahmen Rollerfahrer und schimpfe insgeheim, warum die denn so schleichen müssen, so lernte ich heute, dass die Dinger einfach nicht schneller fahren!

Während man beim Motorrad nicht zu rasant anfahren darf, weil sonst das Vorderrad hochkommt (Wheelie), braucht man sich darum beim Rollerfahren keine Sorgen zu machen. Eher fühlt man sich als fahrendes Verkehrshindernis.
Da hilft es nicht, noch so sehr am Gashahn zu zerren, mehr als 50 km/h sind mit den Möhren einfach nicht drin. Für einen passionierten Motorradfahrer ist das ganz schön gewöhnungsbedürftig.
Ebenfalls ist die Kurvenlage naturbedingt eine ganz andere — man eiert halt so um die Kurven.

Aber:

All das tut der Begeisterung am Vespafahren aber keinen Abbruch! Es macht schon sehr viel Spaß gemächlich auf den kleinen Gummireifen um die Außenalster zu eiern und die schöne Aussicht zu genießen. Reisen statt Rasen lautet die Devise beim Rollerfahren und obwohl ich mir wohl nie einen Roller kaufen würde, miete ich mir sicher wieder einen Jaano.

Somit landen die Vespas von Jaano definitiv in meiner Auswahl der spontan zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel. Und mal ehrlich: car2go hat auch nicht dazu geführt, dass ich mir so eine Autowippe kaufen wollen würde. Mieten reicht da völlig.




Schreibe einen Kommentar


Alle Artikel ansehen »

Artikel abonnieren: E-Mail | RSS-Feed